Richtiger Zeitpunkt für den Immobilienverkauf

Wer in naher Zukunft den Verkauf seiner Immobilie beabsichtigt, fragt sich gewiss nach dem besten Zeitpunkt für diesen Schritt. Häufig ist das Ereignis, das zu diesem Vorhaben führt, selbst der Anlass für einen festzulegenden Termin. Derartige einschneidende Erlebnisse entstehen beispielsweise durch Wechsel des Arbeitgebers, Erbschaften oder den Hausverkauf nach einer Scheidung. Doch auch in anderen Situationen ist ein Haus- oder Wohnungsverkauf die beste Lösung. Umstände wie der Auszug der eigenen Kinder führen häufig ebenfalls zu dieser Entscheidung.

Gründe für einen Verkauf der Wohnungen und Häuser

Es liegt auf der Hand: eine Immobilie muss den Bedürfnissen ihrer Eigentümer entsprechen – nicht umgedreht. Können Immobilieneigentümer (Immobilieneigentümer - Wissenswertes und Tipps) die gesamte Wohnfläche nicht mehr effektiv nutzen, ist ein Verkauf der Objekte vermutlich die beste Wahl. Zusätzlich wird der Verkauf von Häusern oder Wohnungen ein wichtiges Thema, wenn Eigentümer in finanzielle Schwierigkeiten geraten oder Raten zur Tilgung des Immobiliendarlehens nicht mehr stemmen können. Wird die Immobilie jedoch unter großem Druck veräußert, müssen die Eigentümer zumeist finanzielle Einbußen in Kauf nehmen.

Immobilien als Kapitalanlage: mögliche Gründe für eine Veräußerung

Werden die Häuser oder Wohnungen als Kapitalanlage genutzt, bewegt eine abgelaufene Spekulationsfrist die Immobilieneigentümer möglicherweise zum Verkauf. Wer das Objekt selbst nicht bewohnt und binnen weniger als zehn Jahren nach dessen Erhalt verkaufen möchte, muss den erhaltenen Gewinn versteuern lassen. Diese sogenannte Spekulationssteuer entfällt jedoch, wenn die Zehn-Jahres-Frist überschritten ist. Von dieser Spekulationsfrist sind diese Objekteigentümer ausgeschlossen, die im Kalenderjahr des Verkaufs sowie den zwei vorangehenden Jahren in dem Haus oder der Wohnung gelebt haben. Ein anderer Fall für einen geeigneten Zeitpunkt für eine Immobilienveräußerung liegt vor, wenn bisherige Mieter aus dem Wohnobjekt ausziehen. In dieser Situation steigert sich der Wert des Objekts für Eigennutzer sowie Kapitalanleger. Statistiken bestätigen, dass sich der Verkaufspreis für eine freie Immobilie im Vergleich zu vermietetem Wohnraum um bis zu 30 Prozent erhöht. Außerdem könnten sich die neue Eigentümer die Mieter bei einer erneuten Vermietung selbst auswählen. Neue Mietpreise könnten vereinbart werden.

Hier können Sie Ihre Immobilie verkaufen

Den richtigen Zeitpunkt finden

Insbesondere bei einer wirtschaftlich angespannten Marktlage ist vom Verkauf eines Wohnobjekts abzuraten. Immobilieneigentümer sollten den Schritt zum Verkauf möglichst dann wagen, wenn eine hohe Nachfrage nach Wohnraum besteht und ein niedriges Zinsniveau herrscht. Seit einigen Jahren bewegt sich das Zinsniveau auf einem Allzeittief. Vor allem in Großstädten herrscht eine überdurchschnittlich hohe Nachfrage nach Wohneigentum. Wer Objekte in größeren Städten gewinnbringend veräußern möchte, findet in diesen Situationen optimale Bedingungen (Immobilienmakler in den Städten). Saisonale Umstände wirken sich nicht maßgeblich auf den perfekten Zeitpunkt für einen Verkauf aus. In erster Linie sind bei der Wahl der richtigen Zeit persönliche Aspekte entscheidend. Möglicherweise ist es hilfreich, sich von einem Immobilienmakler beraten zu lassen. Immobilienmakler sind mit dem Immobilienmarkt vor Ort bestens vertraut. Die Informationen der Immobilienmakler sind dabei behilflich, um konkrete Preisprognosen über bestimmte Stadtteile preiszugeben. Eine anziehende oder sich abschwächende Nachfrage wirkt sich unmittelbar auf die Preisbildung aus. Derartige Tendenzen sollten in die Wahl des richtigen Zeitpunkts einbezogen werden.

Immobilienverkäufe in- oder außerhalb der Ferien?

Logischerweise können Immobilien nicht an Kaufinteressenten veräußert werden, wenn sich diese gerade im Urlaub befinden. Dennoch weisen Statistiken darauf hin, dass Immobilien in klassischen Ferienzeiten ebenfalls in hoher Anzahl verkauft werden. Analysen von "Google Trends" zufolge werden die Suchbegriffe "Haus verkaufen" oder "Haus kaufen" in den Monaten Juli und August besonders häufig herausgegeben. Wahrscheinlich besteht ein enger Zusammenhang zwischen dem Zeitbudget sowie den Ferienzeiten Immobiliensuchender. Schließlich haben Immobilienkäufer in spe in den Ferien oder im Urlaub mehr Zeit für ausgiebige Recherchen im Internet. Weil der Zeitraum von der Recherche bis hin zum Kauf zumeist einige Monate umfasst, gilt der Herbst als besonders guter und effektiver Zeitpunkt für einen Verkauf bzw. Kauf. Zur Weihnachtszeit reduzieren sich die Kauf- und Verkaufsbewegungen auf dem Immobilienmarkt hingegen stark.

Weitere Artikel aus unserem Immobilien Ratgeber

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung