Den richtigen Immobilienmakler finden

Möchten Eigentümer eine Immobilie verkaufen, kaufen, vermieten oder mieten, bedienen sie sich häufig der Unterstützung eines Immobilienmaklers. Doch Immobilienmakler ist nicht gleich Immobilienmakler. Immer wieder werden Stimmen laut, dass unter Branchenvertretern schwarze Schafe agieren, denen es an Expertise mangelt und die nur auf einen hohen Profit bedacht sind. Allerdings sind diese Berufsvertreter die Ausnahme. Zumeist bereichern die Makler Immobilieneigentümer durch ihre Expertise und Engagement.

Den richtigen Immobilienmakler finden - Zuerst im Internet recherchieren

Heutzutage ist der erste Schritt der Maklersuche zumeist mit einem Besuch des World Wide Web verbunden. Ohne eine Online-Immobilienplattform kann ein Makler heutzutage nicht mehr beruflich tätig werden. Wer selbst online geht und einen ersten Eindruck von den Internetportalen gewinnt, findet einen guten Einstieg. Hier können Immobilieneigentümer oder potentielle Vermieter den richtigen Immobilienmakler finden, und erste Informationen über Immobilienmakler aus der Region erfahren.

Mund-zu-Mund-Propaganda ist natürlich erlaubt

Zur erfolgreichen Suche des richtigen Immobilienmaklers gehört es ebenfalls dazu, sich von Freunden, Bekannten oder der Nachbarschaft Empfehlungen aussprechen zu lassen. War ein Immobilienmakler in einer bestimmten Region schon länger aktiv, kann diese Person gewiss auch durch andere Menschen sehr gut eingeschätzt werden. Haben die Mitmenschen keine Maklererfahrung, helfen Erfahrungsberichte von Onlineportalen gewiss weiter. Es ist ebenfalls hilfreich, einen Blick auf Wohnobjekte aus der Region zu werfen. Hierbei sollten Eigentümer ihrem Bauchgefühl vertrauen und auf Anzeigen achten, die sie besonders ansprechen. Ein kritischer Blick auf die Exposés ist durchaus gewollt. Welche der Exposés einschließlich Fotos wirken besonders professionell? Fühlen sich Eigentümer oder Mieter in spe von diesen Ausführungen angesprochen, wird es anderen Personen ähnlich ergehen und die Vermarktung rückt in greifbare Nähe.

Wie tritt der Immobilienmakler im Internet auf?

Eine kritische Betrachtungsweise ist ebenfalls angebracht, um die Seriosität und Marketingaktivitäten des jeweiligen Maklers zu testen. Hinterlässt der Branchenvertreter im World Wide Web eine gute Visitenkarte? Führt der Makler online Aktivitäten zum Eigenmarketing durch? Ist die Webseite des Immobilienspezialisten übersichtlich und professionell gestaltet? Verfügt der Dienstleister über ein festes Büro, eine Gewerbeberechtigung sowie eine Mitgliedschaft in einer seriösen Maklervereinigung, ist dieser Berufsvertreter gewiss vertrauenserweckend. Zusätzlich unterstreicht ein Immobilienmakler sein Engagement und seine Seriosität, indem dieser zeitnah auf eine Anfrage oder Kontaktaufnahme reagiert. Ein Anruf ist bei Maklern zwar nicht immer empfehlenswert, da die Immobilienspezialisten beruflich häufig unterwegs sind. Aber dennoch können potentielle Kunden erwarten, innerhalb eines Tages zurückgerufen zu werden. Vermitteln die Experten das Gefühl, nur schwer und selten erreichbar zu sein, ist eine zukünftige Zusammenarbeit vermutlich relativ kompliziert.

Zeigt der Makler großes Interesse an dem Objekt?

Die Professionalität eines Immobilienmaklers zeichnet sich ebenfalls durch die Fragen aus, die die Dienstleister stellen. Experten sind schon in ersten Gesprächen darauf bedacht, sich nach Lageplänen und Grundrisses des Hauses, der Wohnung oder des Grundstücks zu erkundigen. Der Energieausweis oder eine Betriebskostenübersicht sind weitere Dokumente, nach denen ein erfahrener Immobilienmakler bei ersten Gesprächen fragt. Wer Unterlagen zm Baujahr, durchgeführten Renovierungsarbeiten oder die Beschaffenheit der Bausubstanz vorlegen kann, hilft dem Makler bei der Vermarktung weiter. Dennoch sollten potentielle Kunden stets realistisch bleiben. Verspricht ein Immobilienmakler schon beim ersten Termin übermäßig hohe Kaufpreise oder schätzt er die Gebäude als übermäßig negativ ein, ist diese Person womöglich kein geeigneter Ansprechpartner. Deshalb ist die interessierte Klientel gut beraten, sich im Vorfeld über das Internet einen Überblick über das etwaige Preisniveau der Immobilie zu verschaffen. Diese Maßnahme hilft dabei, die Aussagen der Makler besser einschätzen zu können.

Die Provision muss im ersten Gespräch thematisiert werden

Seriöse Branchenvertreter weisen im ersten Gespräch unaufgefordert auf die Provision hin. Eventuell schlägt der Immobilienmakler eine diesbezügliche Vereinbarung vor. Kunden ist schließlich ebenfalls daran gelegen zu wissen, wie hoch die Kosten für die Dienstleistung sind. Generell ist die Höhe der Courtage innerhalb eines gesetzlich festgelegten Rahmens frei verhandelbar. Die Höhe der Provision orientiert sich am Immobilienpreis, den marktüblichen Bedingungen und der aktuellen Marktlage.

Ein professioneller Immobilienspezialist formuliert die Aufträge in Schriftform, notiert sich die Mindestbedingungen eines geplanten Immobilienverkaufs bzw. Immobilienkaufs und vermerkt die vereinbarte Provisionshöhe auf Papier. Besonders wichtig - Ein seriöser Immobilienmakler fordert keine Vorauszahlung.

Stimmt die Chemie zwischen beiden Parteien?

Die Auswahl an Maklern ist groß. Deshalb fließen Sympathien und Antipathien durchaus in die Maklerwahl ein. Möglicherweise müssen Kunden für längere Zeit mit den Immobilienmaklern zusammenarbeiten. Hierbei spielt der persönliche Eindruck natürlich eine wichtige Rolle. Ist diese Wahl getroffen, kann die Vermarktung oder Suche eines bestimmten Objekts auch schon beginnen. Ist die Kooperation zwischen Makler und Klient schriftlich festgehalten, nimmt der Dienstleister seine Tätigkeit auf. Normalerweise kontaktiert ein guter Immobilienmakler seine Kunden regelmäßig unaufgefordert, um über den aktuellen Verhandlungsstand, vielversprechende Interessentenanfragen oder durchgeführte Vermarktungsaktivitäten zu informieren. Kunden sollten für ein Feedback der Profis offen sein. Bestehen Verbesserungsmöglichkeiten bei der Vermarktung oder Suche nach einer Immobilie, wird ein Makler ehrlich und offen darauf hinweisen. Zusammen finden Experte und Kunde gewiss einen Weg, um den Verkauf, Kauf oder die Vermietung der Objekte noch erfolgreicher zu gestalten.

Weitere Artikel aus unserem Immobilien Ratgeber

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung